View Excerpts
  View Full Text

LemonTree: Fresh Model Versioning

Am 20. September wurde unser neues Produkt LemonTree (früher: Model Versioner) unter dem Motto „Fresh Model Versioning“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Die wichtigste Funktion von LemonTree ist der Vergleich und die Zusammenführung von verschiedenen Modell-Versionen. Erfahren Sie mehr über LemonTree auf der neuen Homepage oder fordern Sie gleich Ihre persönliche Testversion an.

lemontree_v1

Wir stellen LemonTree auch auf verschiedenen Messen vor, zu denen wir Sie sehr herzlich einladen:

MESCONF – 6.10.2016, Infineon-Campus in München

TdSE - 25. – 27.10.2016, Schaeffler AG, Herzogenaurach

Embedded Software Engineering Kongress (ESE) – 28.11 – 2.12.2016, Sindelfingen

embedded world – 14. – 16.3.2017, Nürnberg

Wir freuen uns über Ihr Interesse an LemonTree und stehen Ihnen mit näheren Informationen gerne zur Verfügung.

LLQR

QR Code Addin for SparxSystems Enterprise Architect

Well a customer asked me if it is possible to have more dynamic images – and because of my previous development around QR Code – I decided to try to develop an Enterprise Architect Addin with a QR Code driven workflow guide.

ScreenShotQRCode4EA

It is just a prototype but works fine for my show case. If you are interested in such Enterprise Architect customizations just feel free to contact us.

LLQR

QR Code Addin for Microsoft Powerpoint

Just for fun I created a Microsoft Powerpoint Addin to create QR Codes between Salzburg and Tullnerfeld…, because I needed it for a hand-out of our presentation including “hyperlinks”.
(the only issue is publishing “auf der Westbahnstrecke”)

Screenshot

It is a ClickOnce Deployment from Visual Studio Tools for Office (working with Microsoft Powerpoint 2010, 2013 and 2016)
Download QR Code Addin for Microsoft Powerpoint…

FMEA-Werkzeugintegration: LieberLieber und APIS Informationstechnologien erarbeiten Datenintegrationslösung für Sparx Enterprise Architect und APIS IQ-RM

LieberLieber erarbeitet gemeinsam mit der APIS Informationstechnologien GmbH eine Datenintegrationslösung zur Integration von Modellierungsdaten aus Enterprise Architect in das FMEA-Werkzeug APIS IQ-RM. Die LieberLieber Connector IQ-RM genannte Lösung ermöglicht es strukturelle und funktionsorientierte Modelldaten in UML und SysML aus dem Enterprise Architect zu exportieren, so dass diese durch das IQ-RM Werkzeug eingelesen und weiterverwendet werden können. Damit entfällt ein manueller Übertrag von Daten in die FMEA, die bereits in der Architektur vorhanden sind. Der FMEA-Prozess lässt sich dadurch effizienter gestalten, das die Schritte zum Aufbau des Strukturnetzes und die Definition von Funktionen in der FMEA ganz oder teilweise entfallen können.

LieberLieber und APIS werden das Werkzeug erstmals beim APIS Benutzertreffen am 20./21. September 2016 in Königswinter in größerem Rahmen öffentlich präsentieren. Weitere Informationen zum Benutzertreffen finden Sie hier.

ConnectorIQRM

Automated FMU Generation

Our engagement in Industry 4.0 and cooperation with a Christian Doppler laboratory has resulted in a paper “Automated FMU Generation from UML Models” (Authors: Manuel Geier and Bernhard Sadransky; www.sysml4industry.org). The simulation of cyber-physical systems plays an increasingly important role in the development process of such systems. It enables the engineers to get a better understanding of the system in the early phases of the development.
The Functional Mockup Interface (FMI) specification was developed by an industry consortium as a tool independent interface standard for integration and simulation of dynamic systems models. The models that conform to this standard are called Functional Mockup Units (FMU). In this paper the authors provide a method for automated FMU generation from UML models, making it possible to use model driven engineering techniques in the design and simulation of complex cyber-physical systems.

Read the whole post at the Sparx Systems Enterprise Architect Community Site.

code_generation_process_auto

 

Unsere PraktikantInnen ( 2.Woche )

Carolina, Ermin, Dimitri und Daniel haben sich bereits gut eingelebt, und vertiefen jetzt ihre Kenntnisse. Es wird eine Website mittels php-code erstellt, auf der man Zahlen von 0-64 in Eingabefelder eingeben kann. Herausfordernd ist die Aufgabe, einen Joystick als Tastaturersatz zu verwenden, doch auch diese Challenge konnten sie mit der Programmierung eines Python-Scripts meistern. Nebenbei wird fleißig gelötet, außerdem wurde ein Testprogramm programmiert, welches Relais 100-mal schalten kann. Die Vier lernten zusätzlich wie man auf einem Raspberry PI den Desktophintergrund ändern kann, und somit einer persönlichen Gestaltung nichts im Wege steht..:-)

PraktikantInnen

Workshop: Modellzentriertes Testen

Unser Partner iSYSTEM erläutert im Workshop „Erst der Test beendet die Entwicklung“ gemeinsam mit sepp.med den durchgehenden Prozess, in dem bestehende Entwicklungswerkzeuge gleichzeitig in Entwicklung und Test eingesetzt werden können. Als Testkonzept wird das sogenannte „Modellzentrierte Testen“ gezeigt. Anhand eines praxisorientierten Beispiels wird der Entwicklungsprozess dahingehend optimiert, den Test zu einem festen Bestandteil der Entwicklung auszubauen und nicht als eine nachträgliche Aufgabe zu betrachten. Auch unser Geschäftsführer Daniel Siegl wird vor Ort sein und steht dort gerne für Gespräche zur Verfügung.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Termine und Veranstaltungsorte:

•             20. September, Graz

•             21. September, Wien

•             28. September, Konstanz

Die Veranstaltungen dauern von 9:00 bis ca. 16:00 Uhr, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Melden Sie sich rechtzeitig unter Bekanntgabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten an, da die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Daniel Siegl_Smart 2016