View Excerpts
  View Full Text

Hedgehog needs your help

It’s Hedgehog season! We found this young animal on the way to its first big production run…but it needs our help to ensure healthy development. This Austrian Hedgehog is a versatile educational robotics controller, bringing your robots to life. The developer and promoter of Hegehog is the “Pratical Robotics Institute Austria”(PRIA), with whom we have already helped foster a very successful development project called RoboUML using Enterprise Architect together with LieberLieber Embedded Engineer. The goal was to show that it is possible to generate code for Hedgehog to develop a robotic arm, and we are now able to develop applications for Hedgehog from UML models using Enterprise Architect and LieberLieber Enbedded Engineer. PRIA is already using Hedgehog with big success in classes, wokshops, robotics competitions and projects, inspiring dozens of kids with cool engineering subjects. Now a Kickstarter project has been set up to raise money for a first larger production run, so please help this Austrian-born hedgehog to start a world career with your donation.

Find more information here.

hedgehog50

Pro Cloud Server & WebEA

Sparx Systems Pro Cloud Server erlaubt es, Enterprise Architect Modelle zu hosten und stellt einen einfachen Zugang zu diesen für interne und (optional) externe Personen zur Verfügung. Die Lösung wird ab Ende Juni  2017 verfügbar sein.

WebEA bietet allen Projektbeteiligten eine Echtzeit-Ansicht von Modellinhalten, die in einem Enterprise Architect Cloud Repositorium enthalten sind. Die Lösung ist ein komplementäres Produkt und soll Enterprise Architect nicht ersetzen. Sie ermöglicht es, Modelle zu lesen, zu diskutieren und dazu Feedback zu geben.

Nähere Informationen finden sich hier.

Procloud_EA

 

22. Mai: Eröffnung CD Labor

Nach Abschluss unserer ersten Beteiligung an einem Christian Doppler Labor mit Ende 2016 sind wir nun seit Jänner 2017 auch am Christian Doppler Labor für Modellintegrierte Intelligente Produktion (Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme der TU Wien) beteiligt. Daher wird Peter Lieber am Montag, 22 Mai, bei der feierlichen Eröffnung über den “Stellenwert des CD-Labors aus der Sicht von LieberLieber” sprechen. Unterstützt durch Mittel des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und die Partnerfirmen LieberLieber Software GmbH und CertiCon a.s. werden in diesem Forschungsprojekt neuartige Modelle entwickelt, um die steigende Komplexität von Industrie 4.0 in der praktischen Handhabung beherrschbar zu machen.

 

cdg_logo_rgb

 

30. Mai: Cyber Security

Österreich besitzt im Bereich Cyber Security am Standort Wien eine international führende F&E Kompetenz. Um Innovationen der Österreichischen Sicherheitsforschung und Leistungen der Österreichischen Wirtschaft und Industrie vor den Vorhang zu holen, wurde Anfang 2015 die Technologieausstellung „Sehen und Verstehen“ ins Leben gerufen. Unter dem Titel „Sehen und Verstehen – Cyber Security“ findet am 30. Mai 2017 die dritte Ausgabe dieser jährlichen Technologieausstellung und Podiumsdiskussion statt, die vom AIT Austrian Institute of Technology im Wissenschafts- und Technologiepark Tech Gate Vienna veranstaltet wird. Diesmal ist LieberLieber als Ausstellungspartner mit dabei und freut sich auf Ihren Besuch, der Eintritt ist frei!

Mehr Informationen: Sehen und Verstehen – Cyber Security – 30. Mai 2017, Sky Stage, 19. Stock Tech Gate Vienna, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien

??????????????

ISO 26262: Vortrag in Graz

Zum vierten Mal veranstaltet IIR das “Jahresforum ISO 26262″ in Österreich, diesmal vom 9. – 10. Mai in Graz. Unsere Schwesterfirma SparxSystems Central Europe ist Sponsor. Gleich am ersten Tag wird Konrad Wieland einen Vortrag zum Thema “Model-based Functional Safety Management – Abbildung von ISO 26262 in eine Modellierungssprache” halten (9. Mai, 17.15 – 17.35 Uhr). Besuchen Sie uns beim Treffpunkt der deutschsprachigen Automobil- und Autoteilzulieferindustrie mit dem Fokus auf Funktionale Sicherheit!

Weitere Informationen finden Sie hier. Bei Interesse fragen Sie uns doch einfach nach vergünstigten Eintrittskarten!

 

EA User Group London

The next Enterprise Architect Usergroup will take place in London on May 18th and 19th and is the first ever European 2-Day Usergroup event. The agenda was recently updated and there will be two sessions from LieberLieber. On May 18th Bob Hruska from LieberLieber will hold a training named “The Art of Visualizing Software Architecture in Enterprise Architexct”. Peter Lieber will hold the keynote “Enterprise Architecture and Standardisation to survive as an innovation leader” on May 19th.
Book your place in the Enterprise Architect community event right now, because tickets are going fast and some training sessions are almost full…:-)
usergroup_logo

20.4.: Vortrag zur RAMI 4.0 Toolbox

Im Rahmen der Tagung „Big Data & Industrie 4.0. Wie kann die Fülle an Informationen sinnvoll verarbeitet werden?“ der Computer Measurement Group findet am 20.4. (14.00 – 18.00 Uhr; AIT, Griefinggasse 2, 1210 Wien) ein Vortrag über die „RAMI 4.0 Toolbox – Vom Konzept zum Modell“ statt. Diese Toolbox ist eine Erweiterung für Enterprise Architect und ermöglicht die modellbasierte Entwicklung und Evaluierung von Smart Grid Architekturen. Damit ergänzt das neue Werkzeug den ebenfalls mit Enterprise Architect modellierten Common Information Model (CIM) Standard, der den Datenaustausch in elektrischen Netzwerken regelt. Die Toolbox wurde in einem gemeinsamen Forschungsprojekt zwischen dem Josef Ressel Zentrum für Anwenderorientierte Smart Grid Privacy, Sicherheit und Steuerung an der Fachhochschule Salzburg und dem „OFFIS Institut für Informatik “ in Oldenburg entwickelt.

Mehr Informationen finden sich hier.

Grafik 1_FH Salzburg_SGAM