View Excerpts
  View Full Text

Hilti Power Tools nutzt unseren Codegenerator

Der renommierte Bauindustrie-Ausrüster Hilti hat sich – nach eingehenden Tests bei der Entwicklung der Software für ein neues Produkt – für unseren Codegenerator enar uml2code für Embedded Systems entschieden. Hilti beliefert die Bauindustrie weltweit mit technologisch führenden Produkten, Systemen und Dienstleistungen und beschäftigt rund 21.000 Mitarbeitende in mehr als 120 Ländern. Am Entwicklungsstandort Kaufering wird Software für Elektrowerkzeuge für Hilti entwickelt. Dr.-Ing. Michael Fuchs, Bereich software, electronics & drives, der das Projekt rund um die Einführung des LieberLieber Codegenerators leitete: „Am Hilti-Stammsitz in Liechtenstein wird Enterprise Architect wegen seines hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnisses schon länger erfolgreich eingesetzt, allerdings ohne Codegenerierung. Wir haben uns daher in enger Zusammenarbeit mit LieberLieber sowie unter Einbeziehung eines Werksstudenten daran gemacht, den Codegenerator eingehend zu prüfen und an unsere Vorgaben anzupassen. Das Ziel dieser für uns ganz neuen Herangehensweise war es, die Qualität und Produktivität unserer Entwicklungen weiter zu verbessern. Unsere Erwartungen wurden im Projekt übertroffen und wir konnten alle Ziele ganz klar erreichen!“

Den ganzen Text gibt es hier: http://www.pressebox.de/pressemitteilung/lieberlieber-software-gmbh/LieberLieber-Software-Hilti-Power-Tools-nutzt-Codegenerator/boxid/671014

 

Hilti TE70-ATC-AVR_Kombihammer

Bild: Hilti

Build signal light on a flipchart

Our developers work continuously on different challenges in various projects. To provide a fast overview on the live status on our TeamCity buildserver, they adapted a flipchart as a build signal light. The lights are operated by a Tiva C microcontroller supervised by a Raspberry Pi, the code was generated from a UML model using enar uml2code. An easy going solution for a perfect overview..Smiley

Buildserver_Statusanzeige

Unsere Entwickler sind mit verschiedensten Aufgaben in unterschiedlichen Projekten tätig. Um nun schnell einen Überblick über den aktuellen Bearbeitungsstatus auf unserem TeamCity Buildserver zu bekommen, wurde kurzerhand ein Flipchart zur Anzeigetafel umfunktioniert. Gesteuert werden die Lämpchen über einen Microcontroller (Tiva C), für den mittels enar uml2code aus einem UML Modell Code generiert wurde. Der Microcontroller wiederum gehorcht dem bei Entwicklern so beliebten Einplatinencomputer Raspberry Pi. Eine einfache Lösung für den raschen Überblick..Smiley

Industrie 4.0: Unsere Vision und was bereits heute machbar ist!

Rechtzeitig zu Beginn der letzten Hannover Messe wurde vom Arbeitskreis Industrie 4.0 der Abschlussbericht “Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie 4.0” vorgelegt. Dieser gibt die Richtung und Empfehlungen für die “4. industrielle Revolution (Industrie 4.0)” vor.

Die wichtigsten dort beschriebenen Eckpunkte sind:

  • Internet der Dinge/Cyber-Physical Systems (CPS) in der industriellen Produktion  – Vernetzung von Produktionssystemen und Produktionsgütern um Abläufe zu automatisieren, autarker durchzuführen und individuellere Produktion als Teil einer Serienfertigung möglich zu machen.
  • Smart Factory – Jedes Produkt darin kennt seine Historie, den aktuellen Zustand und möglicherweise mehrere Alternativen zum Zielzustand
  • Digitale Durchgängigkeit des Systems Engineering über die gesamte Wertschöpfungskette und den gesamten Produktlebenszyklus – Keiner Medienbrüche der Daten von der Bereitstellung der Rohmaterialien bis zur Auslieferung des Produkts.
  • Übergreifende Vernetzung und Integration der Informations- und Produktionssysteme.

Mit Hilfe des Ansatzes der modellbasierten Systementwicklung sind viele der genannten Szenarien bereits heute in großen Teilen in der Praxis umsetzbar. Die Nutzung der international standardisierten Modellierungssprache SysML (Systems Modeling Language) ermöglicht dabei die durchgängige Spezifikation und Beschreibung von technischen Systemen und Gütern bestehend aus Hardware und Softwareanteilen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Unterstützt werden die Spezifikation von Anforderungen, Architektur und Verhalten von Systemen oder Komponenten.

Die Anwendung von SysML mit Modellierungswerkzeugen wie z.B. Sparx Systems Enterprise Architect ermöglicht zudem eine zentrale und vernetzte Datenablage aller Produktions- und Entwicklungsmodelle in einer Datenbank. Aus dieser können sich dann alle am Entwicklungs- oder Produktionsprozess beteiligten Personen, als auch IT- und CPS-Systeme die notwendigen Informationen holen.

Weiterhin lässt sich SysML mit anderen, bereits heute definierten Standards kombinieren und geeignet im Modellierungswerkzeug im Hinblick auf Industrie 4.0 nutzen. Zu nennen sind hier beispielsweise:

  • ReqIF (Requirements Interchange Format) – Dieses XML-basierte Datenformat erlaubt den Austausch von Anforderungs-, aber auch beliebigen anderen Entwicklungsdaten über Werkzeuggrenzen.
  • DDS (Data Distribution Service) – Dieser OMG Standard ermöglicht die Kopplung verschiedenster Dienste, Daten und Anwendungen über Netzwerk- und Technologiegrenzen hinweg.
  • Variantenmanagement und Featuremodelle – Diese ermöglichen die Definition von Produktmerkmalen in maschinenlesbarer Form. So lassen sich sehr einfach individuelle Kundenwünsche erfassen und dann von einer Smart Factory abarbeiten. 

LieberLieber Software bietet bereits heute Produkte, Dienstleistungen und Trainings rund um modellbasiertes Systems Engineering mit SysML, Modellsimulation, Datenintegration mit ReqIF, DDS, sowie zum Thema Variantenmanagement an.

Gerne beraten und begleiten wir Sie auch auf ihrem Weg ins Zeitalter der Industrie 4.0 und zeigen Ihnen Wege auf, um effektiv und schnell ihr Ziel zu erreichen.

Kontaktieren Sie uns unter sales(a)lieberlieber.com.

http://www.lieberlieber.com/de/model-engineering/

http://www.sysml-praxis.de/

Webinar: Enterprise Architect 11

Enterprise Architect 11 will be a major release of Sparx Systems’ award-winning modeling platform. Join Tom O’Reilly and Ben Constable from Sparx Systems as they preview the release highlights:

· New tools that help business analysts work faster.

· Enhanced analysis and design tools for software and systems engineers.

· Cloud-based model deployment, superior diagramming, new and updated profiles and more.

Two live sessions will be conducted to accommodate attendees in different time zones on the 15th and 16th of April.

We invite you to register now: www.sparxsystems.com/webinar

AAL Summit 2014: Wir sind am 2. April dabei!

Als aktives Mitglied der Plattform AAL Austria nutzen wir die Gelegenheit, uns anlässlich des AAL Summit am 2. April 2014 mit einem eigenen Ausstellungsstand zu präsentieren und freuen uns auf regen Besuch..Smiley

Ambient Assisted Living (AAL) umfasst Methoden, Konzepte, (elektronische) Systeme, Produkte sowie Dienstleistungen, die das alltägliche Leben älterer Menschen situationsabhängig und unaufdringlich unterstützen. Die verwendeten Techniken und Technologien sind auf den Nutzer ausgerichtet und integrieren sich in dessen direktes Lebensumfeld. AAL-Lösungen haben den Anspruch im Sinne eines Universal Design für alle Bevölkerungsgruppen nutzbar zu sein.

Die erstmals durchgeführte Veranstaltung besteht aus einer Konferenz, Podiumsdiskussionen, Workshops sowie einer Ausstellung und soll allen Interessierten die Gelegenheit bieten, sich in der noch jungen AAL Community zu vernetzen.

Der AAL AUSTRIA Summit findet am 2. April 2014 zwischen 10:00 und 17:00 Uhr im Techgate Vienna statt. Näher Informationen finden sich unter www.aal.at

Vortrag an der FH Hagenberg

Auf Einladung der FH Hagenberg (Oberösterreich) hielt unser Geschäftsführer Daniel Siegl gestern im Hörsaal 3 eine Gastvorlesung vor Software Engineering Bachelor Studenten im 6. Semester. Unter dem Titel “Software- und System-Entwicklungs-Projekte besser (üb)erleben mit Model Based Engineering auf Basis von UML” zeigte er die Ursachen für die wachsende Bedeutung der Modellierung auf. So sind Modelle operationalisiertes Wissen und damit ein Hilfsmittel zur Beherrschung von Komplexität im humanen wie im IT-Bereich. Diese Fähigkeit von Modellen wird durch die zunehmende Komplexität in der Software- und Systementwicklung immer wichtiger und beschleunigt die Verbreitung der modellbasierten Entwicklung.

Daniel_Hagenberg_2_25032014

Enterprise Architect User Group (EAUG): Call for Speakers closes on 7th April

The EAUG committee invites you to attend the fifth European Sparx Systems Enterprise Architect Conference, which will take place in London May 16th 2014. LieberLieber as a partner of Sparx Systems will attend the event and be happy to see you in London!

If you are a user of Sparx Systems’ Enterprise Architect and related products, the EAUG invites you to share your user stories with the community. EAUG is interested in just about everything you do with Enterprise Architect, from the organisation of your model to enhancements you have made using MDG or the automation API, or even just a project with which you are especially happy. That said, they are not just after the sunshine stories and would be interested in hearing about any experiences learned the hard way. Do you have a story to tell? If so, please let them know. Call for Speakers closes on 7th April, 2014. You will be confirmed as a speaker no later than 10th April, 2014.

Additionally EAUG is looking for people who can lead a discussion / workshop on an Enterprise Architect related subject. Is this you?

Contact for further details: knut.paulsen@evry.com,  phone: +47 9922 8823
http://www.eausergroup.com